Technischen Daten

PolyCT m3

  • Anzahl der Drehachsen: 3
  • Abstand der Drehachsen: ca. 51 mm
  • Gesamtabmessungen: 158mm x 105mm x 80mm (BxHxT)
  • Einspannung: 20 mm
  • Eigengewicht: 0,8 kg
  • Maximale Belastung: Mitte: 10 kg, Seite je 1000 g (balanciert)
  • Nutzbar mit drei oder zwei Drehachsen
  • Max. Auflösung Seitenachsen: 15 µm
  • Auflösungsbereich Zentrum: unbegrenzt
  • Rekonstruktion: FBP
  • Kreuzlaser zur Einrichtung und Justage: Laserklasse 1
  • Stromversorgung: Lithium Ionen Akku, USB Ladekabel
  • Objekthalter: Hohlrohre, Zylinderaufnahme
  • Aufbewahrungskoffer
  • Vorbereitungs- und Einbauzubehör
  • Mechanische Schnittstellen: Stabilisierungsstativ (Länge ca.: 290 mm) Wahlweise magnetisch oder Saugnapf1
  • Mechanische Schnittstellen: Wahlweise Spannfutter oder Adapterplatte²
  • Automatische Geometrieberechnung und Rekonstruktion
  • Ausgabedatenformat: 16 Bit Rekonstruktionsdatenformat (*.rek)

Leistungsumfang PolyCT – Dreifache Zeitersparnis

Verwendete Detektorgröße
[mm²]
Pixelmatrix Voxelkantenlänge
[µm]
Optimale Objektgröße (Durchmesser und Höhe)
[mm x mm]
400 x 400 1000 x 1000 140 45 x 130
  2000 x 2000 70
  3000 x 3000 45
  4000 x 4000 35
200 x 200 1000 x 1000 140
  2000 x 2000 70

Leistungsumfang PolyCT – Zweifache Zeitersparnis

Verwendete Detektorgröße
[mm²]
Pixelmatrix Voxelkantenlänge
[µm]
Optimale Objektgröße (Durchmesser und Höhe)
[mm x mm]
400 x 400 1000 x 1000 90 45 x 130
  2000 x 2000 45
  3000 x 3000 30
200 x 200 1000 x 1000 90
  2000 x 2000 45

Systemvoraussetzungen:

  • Industrieller Computertomograph mit zentrischem Spannfutter (Max. Exzentrizität < 100µm) oder Drehteller mit Verschraubungsmöglichkeit
  • Uneingeschränkte CT Funktionalität sowie Rekonstruktionsqualität im Normalbetrieb
  • Vorjustiertes CT-System mit einer Detektorzentralen, orthogonal zur Detektorfläche verlaufenden Zentralstrahlebene
  • Unterstützter Messmodus: 3DCT, Kontinuierlich und Schrittweise
  • Ankopplungsmöglichkeit für ein magnetisches (Grundfläche 50x60mm, magnetisch) oder Saugfuß-Messstativ (Grundfläche 90x90mm, eben) in unmittelbarer Umgebung und ortsfest mit der Anschraubposition der Drehachse
  • Rekonstruktionsrechner mit leistungsstarker Grafikkarte: NVidea GTX Serie, AMD Fire Pro W8100 oder höher

1 Stabilisierungsstativ Saugnapf: nur geeignet für kurzfristige Montage da nicht dauerstabil.

2 Adapterplatte: für die Fertigung einer Adapterplatte ist ein Lochmuster des bestehenden Drehtellers erforderlich.