Erzielbare Bildqualität

Noch nicht überzeugt?

Die dargestellten Ergebnisse zeigen jeweils eine repräsentative XY Schnittebene des rekonstruierten Volumens, gemessen an einer CT Anlage unter Anwendung einer simultanen Messung von 3 Objekten (Linke Bildhälfte) sowie der PolyCT optimierten Simultanmessung (Rechte Bildhälfte). Die Überlagerung der Objekte bei der klassischen einachsigen Rotation führt zu starken Bildqualitätseinbussen im Simultanscan. Durch die PolyCT-Erweiterung der Rotationsachsen  auf die Anzahl der simultan zu messenden Objekte wird für alle drei Proben die maxiimale Bildqualität, wie in einem Einzelscan erzielt und zudem der Detektor optimal ausgenutzt.

Beispiel: Batteriezelle

Batteriezelle - links konventioneller 3-fach Scan und rechts unter Verwendung der PolyCT
links konventioneller 3-fach Scan | rechts PolyCT Scan

Beispiel: Zündspule

Zündspulen - links konventioneller 3-fach Scan und rechts unter Verwendung der PolyCT
links konventioneller 3-fach Scan | rechts PolyCT Scan

Beispiel: Zündkerze

Zuendkerze - links konventioneller 3-fach Scan und rechts unter Verwendung der PolyCT
links konventioneller 3-fach Scan | rechts PolyCT Scan

Beispiel: Filamente einer Röntgenstrahlungsquelle

Filament eines Röntgenstrahlungsquelle - links konventioneller 3-fach Scan | rechts PolyCT Scan
links konventioneller 3-fach Scan | rechts PolyCT Scan